Spektrum

Bei der Retrokatalogisierung in wissenschaftlichen Bibliotheken haben Sie in mir eine professionelle Mitarbeiterin.

Für die formale Katalogisierung mit PICA biete ich Ihnen praxisangewandte, individuelle Schulungen.

Ich berate Sie bei Aufbau und Organisation einer Bibliothek für private und institutionelle Buchbestände oder Informationssammlungen.

Über Liberaction

Bücherstabel

Foto: Pixelio / Lupo

Liberaction ist ein personengebundenes Kleinunternehmen in Hannover.

1998 gründeten Barbara Burghardt und Silvia Grunwald die Firma, die anfangs ihren Schwerpunkt in der Bibliotheksorganisation hatte.

Der regelmäßigen Betreuung von Firmenbibliotheken folgten zahlreiche Projekte in den Bereichen Retrokatalogisierung, Systematisierung und Büroorganisation.

2001 zog Silvia Grunwald nach München und Barbara Burghardt übernahm die Leitung der Firma. Aus der Zeit als Dozentin an der Fachhochschule Hannover entwickelte sich als weiterer Schwerpunkte das Angebot individueller Schulungen in dem Datenbankprogramm PICA.


Schnittmenge des Angebotes ist die Katalogisierung. Das klingt erst einmal recht trocken.
Dahinter steckt aber die Überzeugung, dass es insbesondere im wissenschaftlichen Kontext wichtig ist, ein Medium zuverlässig finden und identifizieren zu können - und dafür muss es zuvor detailliert und normiert erschlossen worden sein.

Lesen

Foto: Pixelio / Stephanie Hofschlaeger

Nur Bücher oder Informationen, die gefunden werden, können ihren eigentlichen Zweck erfüllen. Daher ist es mir ein wichtiges Anliegen, Bibliotheken und Informationssammlungen so aufzubereiten, dass sie nicht "einfach da" sind - sondern auch sinnvoll genutzt werden!

Und dann ist da noch die PICA-WinIBW: Das Erfassungsmodul im norddeutschen Raum für die Katalogisierung in wissenschaftlichen Bibliotheken. Ein komplexes System - das aber notwendig ist, um der komplexen Materie zuverlässiger Katalogisierung gerecht zu werden.
Bei den Schulungen geht es oft erst einmal darum, die Scheu vor diesem System zu verlieren - um es anschließend als "Alltagsinstrumentarium" anzuwenden.

Die persönliche Zusammenarbeit mit dem Kunden ist mir sehr wichtig. Dazu gehören für mich gegenseitige Wertschätzung, Offenheit für die Bedürfnisse des Gegenübers und klar formulierte Arbeitsabsprachen. Diese Art der Zusammenarbeit führt zu guten Ergebnissen, die langfristig positiv nachwirken.